Livia Kubach, Michael Kropp

Augensteine | 2002 | Wöllstein

© Kubach-Kropp, VG Bild-Kunst Bonn
© Kubach-Kropp, VG Bild-Kunst Bonn
© Kubach-Kropp, VG Bild-Kunst Bonn
© Kubach-Kropp, VG Bild-Kunst Bonn

Justizvollzugsanstalt Rohrbach

Peter-Caesar-Allee 1
55597 Wöllstein

Atriumhof

"Die Augensteine erarbeiten wir mit ausgewählten Findlingen aus aller Welt, deren raue versinterte Haut wir – nach eingehendem Studium ihrer Form und Farbigkeit – an einer bestimmten Stelle kreisrund öffnen und polieren, bis sich ein "Auge" im Stein ergibt. Dieses polierte "Auge" erlaubt den Blick in die kristalline Tiefe des jeweiligen Steines. Oberfläche und innere Struktur der Steine sind nicht identisch. Während die Oberfläche des Steines stärker von der Natur geprägt ist, sich rau und hart anfühlt, ist seine polierte innere Struktur als hochartifizielle Sublimierung der Materie beim darüberstreichen glatt und weich. "Man ist Betrachter und Betrachteter zugleich". Steine und Erdfarben, sonst unauffällige Alltagseindrücke, jetzt sorgsam bearbeitet, schaffen dem Betrachter Raum zur Auseinandersetzung mit der Wirklichkeit und dem was Geheimnisvolles darin und dahinter liegt." Livia Kubach und Michael Kropp

Nach oben