Auslobung

Alzey | Neubau Kita „Am Wall“

Nichtoffener Wettbewerb mit vorgeschaltem offenem Bewerberverfahren
Ausgelobte Summe: 40.000,00 € (brutto) inkl. Material und Honorar

Im Namen der Stadt Alzey, vertreten durch den Bürgermeister Steffen Jung und betreut durch den Fachbereich 5 – Bauen und Umwelt, wird ein zweiphasiger Kunst-am-Bau-Wettbewerb für den Neubau der Kita „Am Wall“, Am Wall 3 in 55232 Alzey ausgeschrieben. 
Hierfür steht eine Realisierungssumme von 40.000,- € brutto zur Verfügung. 

Der Neubau der Kita „Am Wall“ steht in unmittelbarer Nähe zur Stadtmauer. Diese Mauer wurde beim Konzept der Außenanlage mit integriert. Ein Durchgang in der Mauer, welcher zurzeit noch zubetoniert ist, wird geöffnet und soll den Kindern die Möglichkeit geben, spielerisch von der einen Seite der Mauer zur anderen zu gelangen. Der Ein- und Ausgang des Tunnels soll künstlerisch so gestaltet werden, dass es für die Kinder ein tolles Erlebnis darstellt. Allerdings darf an der Stadtmauer selbst aus denkmalrechtlicher Sicht nichts befestigt werden (Ausnahme: 1-2 Anker zur Stabilität in den Fugen). Das Kunstwerk muss daher eigenständig aufgestellt werden können. Der Durchgang an sich kann ebenfalls mit in das Kunstprojekt integriert werden. Nur an den Sandsteinlaibungen des Durchgangs darf nichts befestigt werden. 

Im hinteren Bereich der Öffnung soll eine Abgrenzung in Form eines Doppelstabmattenzaunes mit einem Tor hergestellt werden, damit die Kinder nicht in den öffentlichen Raum gelangen können. Diese Zaun-/Toranlage kann ebenfalls mit in das Kunstprojekt eingebunden werden.  
Der Standort für die Kunst am Bau ist direkt vor und hinter dem Durchgang in der Stadtmauer vorgesehen. Die Mauer befindet sich im Spielbereich des Außengeländes der Kindertagesstätte. 

Das Ministerium der Finanzen hat die Unterlagen zum Wettbewerbsverfahren nicht auf Rechtsmäßigkeit und/oder Vollständigkeit überprüft und übernimmt daher keinesfalls eine Haftung.

Zurück zur Liste