Joseph Carlson

Die Nadel | 2021 | Landstuhl

© Joseph Carlson
© Joseph Carlson
© Joseph Carlson
© Joseph Carlson
© Joseph Carlson
© Joseph Carlson

Polizeiinspektion Landstuhl

Bahnstraße 18
66849 Landstuhl

Außenbereich, Eingang

Ob schwierige Beweislagen, ungeklärte Delikte, vermisste Menschen oder strafbare Handlungen im weltweiten Datennetz – polizeiliche Aufgaben und Ermittlungsarbeiten gleichen oft der Suche nach der „Nadel im Heuhaufen“. Diesen Aspekt in seiner herausfordernden, emotionalen und menschlichen Dimension greift das Kunstkonzept auf.
Die Metapher wird zum Objekt.

Aus 350 leuchtgelb pulverbeschichteten Rundprofilen aus Aluminium entwickelt sich ein multidimensionales Gefüge.
In diesem inneren Gewirr verliert sich die NADEL. Darin liegt die künstlerische Aussage des Objekts. 
Die NADEL aus spiegelpoliertem Edelstahl bildet das Spannungsmoment inmitten des skulpturalen Geschehens.
Das Kunstobjekt führt den Betrachter*innen das narrative Moment polizeilicher Akribie und Tatkraft sinnfällig vor Augen. Zusammenhänge zu erkennen, Strukturen zu durchdringen und Erkenntnisse zu gewinnen, wird zur Botschaft des Kunstobjekts. Das Chaos der vielen Richtungen besitzt jedoch eine äußere Begrenzung, denn das Objekt bildet einen Kubus von 2,50 × 2,50 × 2,20 m. 
Die Rundstäbe mit einem Durchmesser von 30 mm und einer Länge von 1,50 m sind an über 800 Punkten miteinander zu einem komplexen Ganzen verschweißt.

Ein leuchtend gelber Akzent in moderner Formensprache markiert den Raum vor der anthrazitgrauen Lamellen-Fassade der Polizeiinspektion, gibt ihr Bedeutung, fördert die Identifikation der Polizeibediensteten und gibt dem Ort einen visuellen Bezugspunkt.
In den Abend- und Nachtstunden wird das Kunstwerk mit vier LED-Bodenleuchten in Szene gesetzt.

Joseph Carlson