Peter Brauchle

Lebensweg | 2009 | Bad Kreuznach

© Peter Brauchle, VG Bild-Kunst Bonn
© Peter Brauchle, VG Bild-Kunst Bonn
© Peter Brauchle, VG Bild-Kunst Bonn
© Peter Brauchle, VG Bild-Kunst Bonn
© Peter Brauchle, VG Bild-Kunst Bonn
© Peter Brauchle, VG Bild-Kunst Bonn

Krankenhaus St. Marienwörth

Mühlenstr. 39
55543 Bad Kreuznach

Außengelände, Hof

Die Eintrittssäule

Die Säule soll einen leichten Einstieg in den Themenbereich des Hofes ermöglichen. Sie dient als Aufbruch oder Übergang. Auf der Säule befindet das Taukreuz als Symbol der Franziskaner Weiterhin befindet sich in der Mitte – das den Menschen im Zentrum der Einrichtung widerspiegelt - ein Schriftband. Es trägt die Inschrift „GLAUBE/ HOFFNUNG/ LIEBE/ SCHMERZ“

Schmerz

Das Seelenstück steht für die Empfindung des inneren Leids. Leid, welches durch Krankheit oder andere quälende Einflüsse nach außen tritt. Die Überdehnung des Kopfes und die Krallen sollen die Emotionen des Betrachters verstärken. Die fragende Hand erbittet gleichsam Linderung.

Das Alter

Das Alter steht für ein erfülltes Leben. – Ein Leben, welches in jedem Lebensabschnitt das innere Gleichgewicht sucht. Finden wir unsere Mitte, so ist diese der Weg zu einem glücklichen und erfüllten Leben – egal wie weit wir auch gegangen sind.

Die Gebende

Die Gebende steht für unsere Mitmenschen, die uns begleiten und in allen Lebenslagen für uns da sind. Liebe deinen Nächsten wie dich selbst. Sie trägt das Innere, welches einen Menschen besonders macht nach außen. Die Schale und das Wasser symbolisieren den ewigen Kreislauf. Der Übergang der Figur in den Stein verdeutlicht die Verbundenheit.

Der Franziskanerbruder 

Der Franziskanerbruder schließt den Kreis. Er nimmt sich aller an – von ganzem Herzen. Liebe, Schmerz, Hoffnung und Glaube sind untrennbar miteinander verbunden.

 

Text von Peter Brauchle

Nach oben