Reinhold Petermann

Schwingungen | 1975 | Mainz

© Christoph Görke
© Christoph Görke
© Christoph Görke
© Christoph Görke
© Christoph Görke
© Christoph Görke

Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Naturwissenschaftliche Fakultät

Johann Joachim-Becher-Weg 21
55128 Mainz

Außenbereich / Grünfläche

Die Arbeit besteht aus einer Gruppe von drei abstrakten, geometrischen geformten Plastiken, die aus Polyester gefertigt wurden und sich von der grünen Rasenfläche und den umstehenden Bäumen durch ihr leuchtendes Rot und Blau abheben.

Eine der Plastiken fehlte beim Fototermin im August 2015. Da sie zu stark beschädigt war und umzukippen drohte, musste von ihrem Platz entfernt werden. Auch die beiden anderen wurden mehrfach ausgebessert, konnten jedoch bis jetzt an ihrem Standpunkt bleiben.

Die bewegten Formen der Skulpturen stehen in Bezug zu ihrer unmittelbaren Umgebung, mimen einen Baum, vergleichen sich mit der der geschwungenen Erhebung des Muschelbaus. Die betont geometrische Architektur der Naturwissenschaftlichen Fakultät findet sich in den Plastiken wieder, bietet jedoch auch eine spannungsvolle Kulisse. Denn vor allem scheinen die Objekte untereinander zu kommunizieren. Durch die formalen und farblichen Bezüge und Unterschiede erzeugen sie ein Hin und Her, eröffnen immer wieder neue Blickachsen und machen aus dem Dazwischen einen aktiven Raum.

Der zwischen den Plastiken umherschweifende Betrachter ist dabei gefragt, das Verhältnis von Körpergröße und Objektgröße immer wieder neu kennenzulernen und wird gefordert, auf jedes Element in unterschiedlicher Weise zu reagieren.

Nach oben