Sabrina Geckeis, Judith Walz

Offene Gesellschaft | 2015 | Worms-Rheindürkheim

© Geckeis & Walz
© Geckeis & Walz
© Geckeis & Walz
© Geckeis & Walz
© Geckeis & Walz
© Geckeis & Walz

Hessischer Hof
Stadtteilgemeinschaftshaus

Kirchstraße 1
67550 Worms-Rheindürkheim

Dachterrasse

Der Hessische Hof ist kultureller Mittelpunkt der Einwohner Rheindürkheims, indem er vielen Generationen Raum für den Austausch und die Gestaltung des kulturellen Lebens bietet. Solche Orte sind wichtig, um das Gedächtnis eines Ortes zu wahren. Den Künstlerinnen Sabrina Geckeis und Judith Walz war es wichtig, von der Gemeinschaft dieses Ortes auszugehen, für den das Kunstwerk geschaffen wurde. Die Kissen haben ihr Aussehen durch die Bewohner des Ortes verliehen bekommen. Ihre Kissen von Zuhause lieferten die Vorlage für Farbe und Form. Kein Kissen gleicht dem anderen: Vom selbst bestickten Spitzenkissen der Großmutter zum bunt bedruckten Kinderkissen erzählen sie von individuellen Herkünften. Durch die Abstrahierung und Stilisierung ihrer besonderen Merkmale bilden sie Charaktere aus. Das große bordeauxfarbene Kissen lehnt sich allen voran über die Geländerecke, zum Aufbruch bereit. Abseits stellt das Kleinste widerspenstig seine Ecken ab und sträubt sich, als Teil der Gemeinschaft. gesehen zu werden. Weitere machen sich nebeneinander auf dem Geländer breit. Die Kissenskulpturen bilden eine Gesellschaft, die sich nicht nur auf die eigene Mitte konzentriert, sondern sich auch über das sie begrenzende Geländer in die Welt hinaus lehnt. Text Geckeis&Walz

Nach oben