Tanja Lebski

Märchen & Mythen | 2010 | Hettenleidelheim

© Tanja Lebski
© Tanja Lebski
© Tanja Lebski
© Tanja Lebski
© Bettina Schulz

Luitpoldschule, Hettenleidelheim

Hauptstr. 27
67310 Hettenleidelheim

Flure in der gesamten Schule

Mein Gestaltungskonzept sieht ein vielschichtiges, erlebbares Wege-Labyrinth vor: An fünf neuralgischen Stellen innerhalb und außerhalb des Schulgebäudes sowie anhand weiterer Fragmente werden in Mosaiktechnik Sagen und Erzählungen aus dem geografischen Umfeld des Leiningerlandes bildnerisch umgesetzt. Fünf Mosaikbilder sind inhaltlich eingebettet in die Labyrinth-Sage von Theseus, welcher mit Hilfe eines roten Fadens den Weg durch das Labyrinth des Minotaurus findet. Das Labyrinth greift die Vor-Ort-Situation mit zahlreichen Gängen, Anbauten und Wegen auf.

Bildlich dargestellt werden folgende Erzählungen:

  • Die Gräfin Eva von Neuleiningen
  • Der weiße Peter von Wachenheim
  • Siegfried der Drachentöter
  • Der Ritter vom Huneberg
  • Theseus im Labyrinth des Minotaurus

Bei der Umsetzung des Gestaltungskonzeptes wurden neben den verschiedenen Mosaikmaterialien, wie Smalten, Feinsteinzeug, Keramik, Glas, Gold, ebenso passende Fundstücke und nachtleuchtendes Glas verwandt. „Mein Ziel ist es, ein Stück Bewusstheit bezüglich unserer Wurzeln und unserer Vergangenheit in einen anfassbaren, erlebbaren, Freude bringenden Schulalltag zu bringen - Kunst, welche Anknüpfungspunkte für Heimatkunde, Deutschunterricht, Kunst und Religion bietet - ein Konzept, welches alle Gebäudeteile anspricht und verbindet - wie alt und neu, wie das Früher und Jetzt, wie der Beginn des Labyrinths und das Ende des roten Fadens.“

Text von Tanja Lebski

Künstler/in

Tanja Lebski
lebt und arbeitet in Altleiningen

www.tanjalebski.de/home

Baumaßnahme

Umbau Luitpoldschule

Bauherr

VBG Hettenleidelheim

Kunst am Bau

Märchen & Mythen
Wandgestaltung

Art des Verfahrens

Offener Wettbewerb

Fotografie

Tanja Lebski

Bettina Schulz

Nach oben